Norddeutsches Zentrum für Materialkunde von Kulturgut ZMK e.V.

Schäden an Kalksteinfußböden: Materialkundliche Untersuchungen an der Kirche St. Maria in Pattensen

In der katholischen Kirche Sankt Maria in Pattensen (erbaut 1952) ist 1975 ein neuer Kalksteinboden verlegt worden. Dieser zeigt Materialverluste durch oberflächenparalleles starkes Abschilfern und weißliche Salzausblühungen.

Das ZMK untersuchte den Kalksteinboden im Hinblick auf die mineralogische Zusammensetzung unter besonderer Berücksichtigung möglicher schädigender Bestandteile, den Aufbau des Unterbodens, Bestimmung des Feuchtegehaltes und die Art der Salzausblühungen an Oberfläche und im Bohrprofil.

Weitere Informationen (pdf - 338 KB)